Zur Startseite...

 

   

Archiv

Erinnerungen an die Hungerkrise von 1817 in Nidwalden
Samstag, 11. Februar, ab 11.00 Uhr

Dorfführung «Bäcker, Metzger, Krämerladen»
«Hungersuppe» nach einem Rezept von 1817
Vorschau auf die Ausstellung
«Essbare Landschaft»
«Hungergelage» – wie die Privilegierten gespiesen haben
 
» Weiterlesen
 
GESCHICHTE AKTUELL
Vortragsreihe

27. Oktober 2016: Peter Gysling
3. November 2016: Casper Selg
10. November 2016: Werner van Gent


19.30 Uhr im Theatersaal des Kollegiums St. Fidelis, Stans
Eintritt 10 Franken / Schüler und Studenten (mit Legi) gratis
.
 
» Weiterlesen
 
HERBSTVERSAMMLUNG
"ARCHÄOLOGIE IN STANS"
Montag, 14. November 2016 – 20.00 Uhr, Aula Kollegium St. Fidelis, Stans
 
» Weiterlesen
 
RÜCKBLICK GESCHICHTE AKTUELL
Bildgalerie zur Vortragsreihe.
Fotos: Samuel Rossi, Stans.
 
» Weiterlesen
 
RÜCKBLICK GEDENKANLASS "ISABELLE KAISER"
Bildgalerie zum Gedenkanlass "Hohepriesterin der Dichtkunst. Eine Begegnung mit Isabelle Kaiser", Samstag, 1. Oktober 2016, Kulturraum Ermitage, Beckenried.
 
» Weiterlesen
 
DIE HERBSTWANDERUNG FINDET STATT!
Samstag, 17. September 2016, 09.00 Uhr
Wanderung zur Kapelle St. Jost (13. Jh.), Ennetbürgen
 
» Weiterlesen
 
150. GEBURTSTAG VON ISABELLE KAISER
Samstag, 01. Oktober 2016, 17 Uhr, Ermitage Beckenried
DIE HOHEPRIESTERIN DER DICHTKUNST
Isabelle Kaiser 1. Oktober 1866 – 17. Februar 1925
 
» Weiterlesen
 
Burgenfahrt 2015 nach Fischingen TG
Gerne laden wir Sdemie zu unserem diesjährigen Sommerausflug am 23. August 2015 ein. Er führt uns ins Tannzapfenland, eine Region, die nur wenige von uns kennen. Während der Hinfahrt über die Hulftegg fahren wir zuerst durch eine schöne, noch weitgehend intakte Landschaft.



Blick von der Hultegg


Am Ziel wird uns die wechselvolle Geschichte der dortigen Benediktinerabtei und der Wallfahrt zur hl. Idda von Toggenburg nähergebracht; wir besichtigen die schönsten Räume des Klosters aus dem 16. bis 18. Jahrhundert; wir lassen uns auch über die heutige religiöse, kulturelle und wirtschaftliche Nutzung der weitläufigen Anlage orientieren, was für uns im Hinblick auf das Stanser Kapuzinerkloster von Interesse ist. Daneben bleibt aber auch Zeit zu  regem Gedankenaustausch. So erwartet uns ein abwechslungsreicher Tag.
 
» Weiterlesen
 
Kulturhistorischer Rundgang durch Hergiswil
Als Herbstwanderung laden wir Sie herzlich ein zu einem Rundgang durch Hergiswil. Geführt werden wir von einem der besten Kenner des Dorfes: Hans Reinhard. Er hat den grössten Teil seines Lebens in Hergiswik verbracht und als Politiker und Architekt das Geschehen in der Gemeinde aufmerksam beobachtet. Im Rahmen eines Rundgangs wird er uns «sein» Dorf zeigen.
Wir treffen uns am gewohnten Datum (Samstag vor dem Bettag), 19. September 2015, um 14 Uhr beim Bahnhof. (ZB Stans ab: 13.40 h; Hergiswil an: 13.47 h) Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.
 
» Weiterlesen
 
Jahresversammlung 2015: 4. Mai, 20.00 Uhr, in der Aula des Kollegiums

I. Vortrag:

Simon Mathis, Kulturwissenschafler, Wolfenschiessen, spricht zum Thema:
Das Stanser Winkelrieddenkmal zwischen Kunst, Tourismus und Politik


II. Geschäftlicher Teil
1. Wahl der Stimmenzähler/Stimmenzählerinnen
2. Jahresbericht 2014 des Präsidenten
3. Finanzen
    a) Jahresrechnung 2014 - Bericht und Antrag der Kontrollstelle
    b) Festlegung des Jahresbeitrages 2015
4. Orientierungen
5. Varia

Herzliche Einladung an alle Mitglieder

                                                                                                         DER VORSTAND
 
Frühlingsfahrt nach Sempach am 16. Mai 2015
Vor 150 Jahren wurde zur Ehre des Helden Arnold Winkelried in Stans ein mächtiges Denkmal errichtet. Dem Mythos nach hat Winkelried mit einer beherzten Tat 1386 der Schlacht von Sempach die entschei-dende Wende zugunsten der Eidgenossen gegeben. „Sempach“, das Städtchen, das neugestaltete Mu-seum, aber auch das Schlachtfeld sind deshalb Ziele der HVN-Frühlingsfahrt 2015. Sie sind herzlich eingeladen, nach „Sempach, der kleinen Stadt (wo der Heertross zerstampft das Kornfeld)“ mitzufahren!
 
» Weiterlesen
 
Geschichte(n) - Mythen - Politik: ein historisch-politisches Streitgespräch
20. Mail 2015, 20.00 Uhr (nicht 19.30 Uhr), in der Aula des Kollegiums, Stans.

Die «15-er Jahre» sind historisch ausserordentlich markant: Schlacht bei Morgarten 1315, Eroberung des Aargaus 1415, Schlacht bei Marignano 1515, Wiener Kongress 1815 (und militärische Besetzung von Stans durch eidgenössische Truppen sowie Übergang von Engelberg an Obwalden). Direkt oder indirekt ging es dabei stets auch um das Verhältnis zu den Nachbarn. Dies ist auch heute wieder hochaktuell, wobei in der Diskussion gerne an die historischen Ereignisse angeknüpft wird. Welches aber war die Rolle der Eidgenossenschaft damals wirklich und was gehört ins Reich der Mythen? Und welche Rolle spielen diese Mythen für die Schweiz von heute?

Zwei Exponenten dieser aktuellen Debatte zur Schweizer Erinnerungskultur sind Mitglieder unseres Vereins: der Berner Geschichtsprofessor André Holenstein, Autor des kürzlich erschienenen, vielbeachteten Werks «Mitten in Europa – Verflechtung und Abgrenzung in der Schweizer Geschichte», und der Nidwaldner Nationalrat Peter Keller (SVP), Verfasser des Weltwoche-Sonderhefts «Die Schweizer Schlachten». Wir konnten die beiden Autoren für ein Streitgespräch gewinnen, in welchem sie ihre Positionen erläutern und vertiefen. Geleitet wird die Diskussion vom Urner Historiker Dr. Urs Kälin, stv. Direktor des Schweiz. Sozialarchivs in Zürich.
 
» Weiterlesen
 
Neue «Geschichte des Kantons Nidwalden»: Dank und Liste der Autorinnen und Autoren

Nidwaldens letzte Kantonsgeschichte ist 1827/1828 im Druck erschienen, also vor 186 Jahren. Geschrieben hat sie Joseph Businger, der schon 27 Jahre früher (1791) zusammen mit Franz Niklaus Zelger eine solche verfasst hat. Das Herausgeben einer neuen Kantonsgeschichte drängte sich umso mehr auf, als sowohl in Obwalden, Schwyz und Luzern als auch in anderen Deutschschweizer Kantonen in jüngerer Zeit eine solche erschienen ist.



Einband der neuen Kantonsgeschichte, Band 1

 
» Weiterlesen
 
Neue «Geschichte des Kantons Nidwalden»: Inhalt und Lesetipps

Wenn Sie sich einen kurzen Überblick verschaffen wollen, wie die neue Kantonsgeschichte aufgebaut ist, dann klicken Sie auf «Weiterlesen» und Sie sind im Inhaltsverzeichnis über die beiden Bände. Gleichzeitig erhalten Sie auch einen ersten Eindruck über die Buchgestaltung.

Anschliessend geben wir Ihnen ein paar Tipps, auf welch unterschiedliche Lesearten Sie zu Informationen zur Vergangeheit unseres Kantons kommen.



Titelseiten zum Teil 5 mit der Einleitung zu dieser Epoche
 
» Weiterlesen
 
Buchpräsentation «Geschichte des Kantons Nidwalden» - Einladung und Programm

Vernissage des zweibändigen Werks «Geschichte des Kantons Nidwalden»
Freitag, 12. Dezember 2014, im Theatersaal des Kollegiums, Stans, 17.30 Uhr


Mit der Buchpräsentation findet ein geschichtliches Werk seinen Abschluss, das mit Planung, Forschung, Niederschrift, Buchgestaltung, Druck und Ausrüstung sieben Jahre in Anspruch genommen hat. 2007 erhielt Peter Steiner vom Amt für Kultur den Auftrag, eine Projektskizze für die Nidwaldner Kantonsgeschichte zu verfassen. Im Jahre 2011 konnten die Aufträge an Autorinnen und Autoren vergeben werden.  hat. 2014 war für die Realisierung reserviert. Die entstandenen Kosten bis zur Drucklegung hat der Kanton in verdankenswerter Weise aus dem Fonds Swisslos (Lotteriemittel) übernommen. Unser Verein bezahlt die Druckkosten und verlegt das Werk.
 
» Weiterlesen
 
Neue «Geschichte des Kantons Nidwalden»: Bibliographische Angaben

Peter Steiner, Hansjakob Achermann, Karin Schleifer-Stöckli, Emil Weber (Red.): Geschichte des Kantons Nidwalden, 2 Bde. geb., 200 und 234 S., 280 Abb. 15 Grafiken, 11 Tabellen und 14 Karten/Pläne, ISBN-Nr. 978-3-906377-14-8, Stans 2014. Verkaufspreis im Buchhandel: SFr. 90.--, Mitgliederpreis: SFr. 50.-- bzw. 60.--
 
Neue «Geschichte des Kantons Nidwalden»: Leseproben aus Band 1

Um einen Eindruck von der neuen Kantonsgeschichte zu erhalten, lassen wir hier verschiedene Leseproben aus Band 1 folgen. Sie erfahren dabei, was die Pfahlbauer vor 6000 Jahren in Kehrsiten gegessen haben, nehmen Teil am Schicksal der Buochserin Margareth Zelger, lesen vom Wüten des «Schwarzen Todes» und vernehmen, weshalb der hl. Remigius Landespatron von Nidwalden geworden ist.
 
» Weiterlesen
 
Neue «Geschichte des Kantons Nidwalden»: Leseproben aus Band 2
Um einen Eindruck von der neuen Kantonsgeschichte zu erhalten, lassen wir hier verschiedene Leseproben aus Band 2 folgen. Zu lesen ist, wie in Nidwalden bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Ansicht verbreitet war, dass das Kantonsspital nur eine Institution für Arme und Fremde darstelle, oder wie in Oberdorf 1854 nur die Hälfte der schulpflichtigen Buben den Unterricht besuchten; Sie erfahren aber auch vom Aufschwung in unserem Kanton ab den 1960-Jahren oder von der Globalisierung der Nidwaldner Eventkultur.
 
» Weiterlesen
 
Besuch der Druckerei Odermatt während der neuesten Buchproduktion

Treffpunkt: Mittwoch, 19. November 2014, 17.00 Uhr, vor der Druckerei Oder-matt, Dorfplatz 2 (Ankunft Bahn in Dallenwil: 16.53 h). Dauer: bis um 18.30 h


Im Rahmen unserer Aktivitäten im Jubiläumsjahr laden wir Sie ein zum Besuch der Druckerei Odermatt. Erich Keiser wird uns durch die Druckerei führen und uns davon berichten, was vor, während und nach dem  eigentlichen Druckvorgang alles abläuft, bis ein Buch (in unserem Fall die Kantonsgeschichte) ausgeliefert werden kann. Jonas Riedle von der TriART GmbH in Stansstad erklärt uns den gestalterischen Werdegang  der Buchproduktion. Der Anlass verspricht einen interessanten Abend zu werden.

Es würde uns freuen, wenn wir Sie an dieser Veranstaltung begrüssen dürften.. Die Platzzahl ist jedoch beschränkt. Deshalb benötigen wir Ihre Anmeldung bis am       17. November 2014 mit der Angabe der Anzahl Teilnehmenden. Sie ist zu richten: schriftlich an Hansjakob Achermann, Beckenriederstr. 65, 6374 Buochs, telefonisch an 041 620 41 45, per Mail an info@hvn.ch. Vielen Dank!

 
Nidwaldner Kulturpreis 2014
Wortlaut der Urkunde vom 30. August 2014
 
» Weiterlesen
 
Nidwaldner Kulturpreis 2014
Dankesadresse des Präsidenten des HVN
 
» Weiterlesen
 
Nidwaldner Kulturpreis 2014
Was die Presse berichtete
Die Verleihung des 1. Nidwaldner Kulturpreises an den HVN und den Johann-Melchior-Wyrschpreis an Beatrice und Peter von Matt-Albrecht vom 30. August 2014 fand auch in der Neuen Nidwaldner Zeitung in Wort und Bild eine Darstellung. Primus Camencind verfasste einen Bericht und fotografierte die Geehrten. Wer den ganzen Artikel lesen möchte, sei auf die Neuen Nidwaldner Zeitung, Nr. 200 verwiesen. Hier folgt nur der Teil, der unseren Verein betrifft:
 
» Weiterlesen
 
Herbstwanderung 2014
Die Herbstwanderung führen wir dieses Jahr in Beckenried im Rahmen einer Dorfführung durch. Lic. phil. Christoph Baumgartner erwartet uns um 14 Uhr bei der Schiffstation und zeigt uns im Rahmen eines Rundgangs besondere Baudenkmäler seiner Gemeinde. Kommen Sie und lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen. Die Führung dauert ca. zwei Stunden.
 
Jubiläum 150 Jahre Historischer Verein Nidwalden
Einladung zur Feierstunde am 12. Oktober 2014
 
» Weiterlesen
 
Voten für den Nidwaldner Kaiserjass


Anleitung zum Voten für den Kaiserjass

 
Frühlingsfahrt nach Zofingen am 12. Mai 2012
Die diesjährige Frühlingsfahrt führt uns inach Zofingen. Hier werden wir durch eine kompetente Führung durch die Geschichte und die Altstadt der Froburgerstadt geführt, die ihr Stadtbild aus dem Spätmittelalter und der frühen Neuzeit bis heute bewahrt hat. Ob mit der Bahn oder mit dem Auto, meistens fährt man an Zofingen vorbei. Wir möchten die Stadt für einmal zum Zeil unserer Frühliungsfahrt machen und Ihnen die Schönheiten und den Flair der Stadt näher bringen.
 
 
Jahresversammlung 2012
Die Jahresversammlung findet am Montag, den 21. Mai 2012, in der Aula des Kollegiums in Stans statt. Beginn: 20.00 Uhr. Vor der Behandlung der ordentlichen Geschäfte spricht Prof. Dr. Thomas Lau zum Thema: Der zweite Villmergerkrieg 1712 - Nachdenken über einen wendepunkt der Schweizer Geschichte. Herzliche Einladung an alle, auch nicht Vereinsmitglieder sind willkommen.
 
» Weiterlesen
 
33. Kaisermeisterschaft des HVN 2012
Obwohl vom Januar bis April an jeweils vier Abenden die Kaiserjahresmeisterschaft mit Erfolg ausgetragen wird, ist die vom Historischen Verein Nidwalden organisierte Kaisermeisterschaft im Gasthaus Alpina in Wolfenschiessen der Höhepunkt des Jahres. Der Einladung folgten zahl-reiche Kaiserinnen und Kaiserer weit über das Engelbergertal hinaus.
 
» Weiterlesen
 
Kastilien: Kultur erleben - Landschaft durchwandern
Eine 13tägige Reise durch das südliche Kastilien

Vom 16. bis am 28. April 2012 führt der Historische Verein Nidwalden eine Kultur- und Wanderreise im südlichen Kastilien durch. Informationen zu den einzelnen Tagen erhalten Sie in den nachfolgend aufgeführten Seiten:
  • 16. April 2012: Von Zürich nach Segovia (1)
  • 17. April 2012: Segovia und seine Sehenswürdigkeiten (2)
  • 18. April 2012: Wandern am Rio Ersma, Palacio Real Riofrío, Palacio Real de  San Ildefonso (3a)
  • 18. April 2012: Versailles-Park in Kastilien mit Wasserspielen (3b)
  • 19. April 2012: Wandern in der Schlucht La Hoces del Rio Duratón, Besuch von Sepúlveda, Pedraza und der Iglesia Vera Cruz bei Segovia (4a)
  • 19. April 2012: Zum Abschied eine Liebeserklärung an Segovia (4b)
  • 20. April 2012: Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial (5a)
  • 21. April 2012: Wandern in der Serrania de Cuenca (6)
  • 22. April 2012: Cuenca und seine Sehenswürdigkeiten (7)
  • 23. April 2012: Im Kerngebiet von Don Quijote: Belmonte, Mota del Cuevo, Lagune von Manjavacas und Almagro (8)
  • 24. April 2012: Almagro und Toledo (9)
  • 25. April 2012: Toledo, eine Einführung (10a)
  • 25. April 2012: Toledo: wichtige Sehenswürdigkeiten (10b)
  • 26. April 2012: Toledo: Kathedrale - Wanderung an den Stausee Burdejón (11)
  • 27. April 2012: Toledo: Der letzte Tag bringt den Besuch von zwei Museen (12)
  • 28. April 2012: Aranjuez: Eine letzte Königsresidenz liegt am Weg zum Flughafen (13)
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastillien (13)
Auf der Rückfahrt zum Flughafen in Madrid besichtigen wir heute (28. April) noch die Sommerresindenz der spanischen Könige in Aranjuez. Dann gilt es langsam aber si-cher wieder von Spanien Abschied zu nehmen und den Heimflug anzutreten.


 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastillien (12)
Den Abschluss des offiziellen Besichtigunsprogramms in Toledo bildet der Besuch von zwei Museen. Wir beichtigen auf dem Weg in die Altstadt zuerst das Hospital de Tavera (mit seinen Sammlungen), anschliessend begeben wir uns zum El-Greco-Museum. Der Nachmittag steht für weitere individuelle Besichtigungen zur Verfügung oder dient einfach zum Geniesen der einzigartigen Stadt.



Blick zum Haupteingang des Hospitals de Tavera
 
» Weiterlesen
 
33. Kaiser-Meisterschaft
Die 33. Kaisermeisterschaft wird am 9. März 2012 im Restaurant Alpina in Wolfenschiessen durchgeführt. Spielleiter ist Robi Doggwiler. Beginn: 19.30 Uhr. Alle Freundinnen und Freunde des Kaiserspiels sind dazu herzlich eingeladen.
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastillien (11)
Am heutigen Tag (26. April) steht eine ausgiebige Besichtigung der Kathedrale mit ihren Kunstschätzen auf dem Programm. Zum Ausgleich folge eine Rundwanderung am Embalse de Castrejón in eindrücklicher Landschaft. Der See ist durch das Stauen des Tajo entstanden. Der Fluss hat sich hier im Verlauf von 20 Millionen Jahren tief in den Boden eingefressen.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (10b)
Toledo stellt wohl den kunsthistorischen Höhepunkt unserer Reise ins südliche Kastilien dar. Im nachfolgenden Beitrag sind Angaben zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu finden, die wir am Dienstag und Mittwoch (24. und 25. April) besuchen werden.
 
» Weiterlesen
 
Herbstversammlung am 12. Dezember 2011
Unsere letzte Veranstaltung in diesem Jahr steht noch einmal ganz im Zeichen des 200. Geburtstags von Melchior Paul von Deschwanden. Am 12. Dezember hält lic. phil. Isabelle Roth in der Aula des Stanser Kollegiums, um 20 Uhr, einen Vortrag zum Thema: «Kunst versus Kitsch - eine kunst- und religionsgeschichtliche Bild- betrachtung des Schaffens von Melchior Paul von Deschwanden».
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (10a)
Wie kaum eine andere Ort in Europa von dieser Grösse hat Toledo die historische Geschlos-senheit bewahrt, die sie um 1600 erreicht hat. Dazu hat sicher die topografische Lage viel bei-getragen. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der autonomen Region Kastilien-La Mancha liegt, nicht ähnlich wie Bern, auf einem von einer Schleife des Flusses Tajo umgebe-nen Felsen. Nur nach Norden mit der kastilischen Hochebene direkt verbunden, ist sie bis heu-te von ihren alten Mauern und Toren umgeben.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (9)
Wir beschäftigen uns am heutigen Morgen (24. April) weiterhin mit Almagro und be- sichtigen die weiteren Sehenswürdigkeiten im Rahmen eines Stadtrundgangs. Dann brechen wir nach Toledo auf . Hier machen wir uns mit der Topografie der historischen Stadt bekannt und be-suchen das Kloster San Juan de los Reyes.



Blick auf Toledo
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (8)
Wir verlassen das Bergland um Cuenca und fahren heute (23. April) durch einen Teil der Meseta, welche die ausgedehnteste Ebene der iberischen Halbinsel dar-stellt. Nach einem Aufenthalt in Belmonte, wo die durch den Film berühmte El Cid Burg steht, fahren wir zu den sieben Windmühlen in Mota del Cuervo. Eiune von ihnen wird für uns eigens in Betrieb genommen. In der Lagune von Manjavacas be-wundern wir später die Rosaflamingos und andere Vogelarten. In Almagro besich-tigen wir das älteste heute noch bespielte Theater Spaniens.
 
» Weiterlesen
 
Besuch der Deschwanden-Ausstellung im Nidwaldner Museum
Aus Anlass des 200. Geburtstages von Melchior Paul von Deschwanden lud der Vorstand am 21. November 2011 zur Besichtigung der Ausstellung «Kunst, Kom-merz und Heilige» im Winkelriedhaus ein. Vizepräsidentin Marita Haller-Dirr konnte rund 40 Mitglieder begrüssen, die sich zusammen mit der Museumsleiterin Natalie Unternährer als Führerein auf den Weg machen wollten. Sie sollten es nicht be-reuen.
 
» Weiterlesen
 
Besuch der Deschwanden-Ausstellung im Nidwaldner Museum

Unsere letzten Veranstaltungen in diesem Jahr stehen noch einmal ganz im Zeichen des 200. Geburtstags von Melchior Paul von Deschwanden. Beide finden in Zusam-menarbeit mit dem Nidwaldner Museum statt. Wir möchten Sie zum Ausstellungs-besuch im Nidwaldner Museum (Winkelriedhaus) am 21. November 2011, um 18.00 Uhr herzlich einladen: Wir besuchen die Ausstellung Kunst, Kommerz und Heilige. Dabei werden wir von der Museumsleiterin Nathalie Unternährer geführt.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (7)

Heute (22. April) steht die Besichtigung von wichtigen Baudenkmälern in der Altstadt  Cuencas auf dem Programm. Darunter befindet sich auch das «Museo de Arte ab- stracto», das wir zum einen wegen seiner herausragenden Sammlung abstrakter Spanischer Kunst besuchen, zum andern aber auch, weil die Kunstwerke in zwei der «hängenden» Häuser hoch über dem Fluss Huécar untergebracht sind.



Die «hängenden Häuser» machten Cuenca berühmt.
Blick von der Puente de San Pablo
 
» Weiterlesen
 
Deschwanden und Benziger - eine «heilige» Allianz

Zum 200. Geburtstag des Künstlers Paul Melchior von Deschwanden führte unser Verein am 24. Oktober 2011 eine weitere Veranstaltung durch. Detta Kälin, die Lei-terin und Kuratorin des Museums Fram in Einsiedeln, referierte in der Aula des Kol-legiums, Stans, über die Geschäftsverbindungen zwischen dem Stanser Maler und dem Einsiedler Verlag.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (6)

Während einer Fahrt durch die Serrania de Cuenca erreichen wir heute (21. April) als erste Station die Ciudad encantada (Verwunschene Stadt) auf 1400 m Mee-reshöhe. Nah einem ausgedehnten Rundgang im mit verschiedenen pizzaren Ge-steinsformationen übersäten Park steht als weiterer Höhepunkt die Wanderung an die Quelle des Rio Cuervo auf dem Programm. Und schliesslich werfen wir durch den Ventano del Diablo (Teufelsfenster) einen Blick in den Höllenschlund, bevor wir nach Cuenca zurückkehren, wo die Möglichkeit besteht, die Alt- oder/und die Neu-stadt zu entdecken. Fast ein Muss ist es, wenn es eindunkelt, von der Burg aus einen Blick in die Umgebung zu werfen.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (5b)
Der Escorial wird immer als eine Art Abbild von Philipp II. verstanden. War er das. Dieser Fra-ge ging Helene Zuber in einem Beitrag zu den Hansburgern nach. Er scheint mir gerade für unsere Kulturreise seht lesenswert. Erschienen ist er in: SPIEGEL Geschichte 6 / 2009, Seite 68 f. Ein Lesevergnügen.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (5a)

Heute (20. April 2012) verlassen wir Segovia und und fahren nach Cuenca. Diese Stadt liegt am Übergang von der Cuenca-Gebirgsregion zur La-Mancha-Ebene. Ihr historisches Zentrum besitzt eine außerordentlich pittoreske Lage auf einem Fels- plateau zwischen den Schluchten der beiden Flüsse Júcar und Huécar. - Unterwegs besuchen wir die Residenz und das Kloster San Lorenzo de El Escorial. Wir besichtigen die imposante Anlage mit ihrem reichen Schatz an Sehenswürdigkeiten.  



Der Escorial aus der Vogelperspektive

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (4b)

Claudia Diemar schrieb den nachfolgend abgedruckten Text. Er erschien am 10. Mai 1995 in «Der Zeit». Er soll die Vorschau auf unseren Aufenthalt in Segovia beschliessen.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (4a)

Die Besichtigung der kleinen Orte Sepúlveda und Pedraza steht am 19. April auf dem Programm. Zuvor aber machen wir eine Wanderung im Naturpark Las Hoces del Rio Duratón, dessen Zentrum ein 25 km langer, bis zu 100 m tiefer Graben ist, der vom Fluss Duratón herrührt, als er sich in den Boden aus Kalkstein eingefressen hat. Zum Abschluss besuchen wir in die Iglesia Vera Cruz kurz vor Segovia, eine der ältesten Templer-Kirchen Spaniens.



Die Templerkirche Vera Cruz vor Segovia, ein romanischer Zentralbau
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (3b)

«Vergiss Versailles, denn La Granja ist schöner», so übertitelte Annje Haegele ihren Beitrag über den Park des Palacio Real de San Ildefonso am 15. Juni 2000 in «Der Zeit». Das mag zwar übertrieben sein. aber ein längerer Aufenthalt in den Garten-anlagen lohnt sich allemal, erst recht, wenn die Brunnen in Betrieb genommen werden, was unzählige Menschen anlockt. Auch wir sind bei diesem Spektakel dabei.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (3a)

Nach dem ausgesprochenen Stadttag von gestern steht heute die Natur vermehrt im Zentrum. Wir wandern ausgibig in den Wäldern von Riofrío, besichtigen auch den dor- tigen königlichen Palast, bevor wir nach San Ildefonso dislozieren, um  hier am Nachmit- tag des 18. Aprils dem königliche Schloss La Granja und seinem weiten Park mit den vielen Wasserspielen einen längeren Besuch abzustatten.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (2)

Am 17. April besuchen wir einige Kulturdenkmäler Segovias intensiver und be-sichtigen sie auch von Innen, nämlich die Kathedrale, den Alcázar, das Kloster San Antonio el Real, die romanische Kirche San Justo und, wer dazu Lust hat, die Kirche San Juan de los Caballeros, die heute Museum ist, in dem Werke von Ignacio Zuloaga (Malerei) und Daniel Zuloaga (Keramik und Malerei) gezeigt werden. - Kunstwerke von hoher Qualität und Schönheit stehen somit heute auf dem Besichtigungs-Programm. 

 


 
» Weiterlesen
 
Einladung zur 147. Jahresversammlung

Wir laden herzlich zur ordentlichen Jahresversammlung am 9. Mai 2011 ein. Sie findet um 20.00 Uhr in der Aula des Kollegiums in Stans statt. Gerne hoffen wir auf eine rege Beteiligung. Wie immer geht dem geschäflichen Teil ein wissenschaftli-cher Vortrag voraus. Diese Jahr spricht lic. phil. Christoph Baumgartner über den Salzhandel zu uns.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise ins südliche Kastilien (1)

Im Jahr 2012 führen wir eine weitere Kultur- und Wanderreise nach Spanien durch. Nach dem Jakobsweg, Andalusien und der Extremadura ist nun Kastilien La Man-cha und der Süden von Kastilien León unser Ziel. Neben bekannten Sehens-würdigkeiten, Städten und Landschaften haben wir wie immer auch den Besuch von Unbekanntem eingebaut. Im folgenden wird das Programm der einzelnen Tage aus-geführt. Lesen Sie, was wir am 16. April unternehmen.

 
» Weiterlesen
 
Jubiläumsveranstaltungen zum Deschwanden-Jahr 2011

Am 10. Januar 1801, also vor 200 Jahren, wurde in Stans Melchior Paul von Deschwanden geboren. Unser Verein nimmt das Jubiläum zum Anlass, um einzelne Fasetten des Malers zu beleuchten:

9. Januar:           Besuch der Deschwanden-Ausstellung der im Museum der Frey-
                          Näpflin-Stiftung. Kurzvortrag von Hansjakob Achermann. Besichti-
                          gung. Zum Schluss stossen wir auf den runden Geburtstag von
                          Melchior Paul von Deschwanden an
21. Mai:              Frühlingsfahrt nach Einsiedeln: Heiligenbildchen nach  
                          Deschwanden-Vorlagen. Besuch im Museum FRAM   
17. September:    Auf den Spuren Deschwandens in Stans. Herbstwanderung
24. Oktober:        Vortrag von Detta Kälin: Vom religiösen Gemälde zum Heiligen-                            bildchen                
21. November:    Besuch der Ausstellung im Nidwaldner Museum: Kunst, Komerz                           und Heilige - Deschwanden Retrospektive komb. mit
                          moderner Kunst
12. Dezember:    Vortrag von Isabelle Roth: Kunst versus Kitsch - eine kunst-                           und religionsgeschichtliche Bildbetrachtung des Schaffens
                          von Paul Melchior von Deschwanden (Herbstversammlung)

 
Frühlingsfahrt 2011 nach Einsiedeln

Nicht die Wallfahrt oder das Benediktinerkloster Einsiedeln stehen im Zentrum un-serer Frühlingsfahrt vom 21. Mai 2011, sondern die Produktion der Heiligenbild-chen, zum Teil nach Gemäldevorlagen von Melchior Paul von Deschwanden, und  von Pilgergebäck. Wir besuchen unter kundiger Leitung sowohl das Museum FRAM aöls auch das «Holebänze-Museum» im Nostalgieladen Goldapfel.

 

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura

Vom 25. April bis am 7. Mai 2011 führt der HVN ein zweites Mal die Kultur- und Wanderreise in die Extremadura durch. Es haben sich dafür 27 Teilnehmerinen und Teilnehmer angemeldet. Da letztes Jahr nicht alle Angemeldeten berücksichtigt werden konnten und es wenig professione Anbieter gibt, welche unser Reiseziel ausführlich in ihr Programm aufnehmen, hat der Vorstand beschlossen, die Kultur-fahrt eiun zweites Mal durchzuführen. Das 13tägige Programm weicht gegenüber dem letztjährigen leicht ab.

 
» Weiterlesen
 
Kaisermeisterschaft in Wolfenschiessen

Am 11. März 2011 fand im Hotel Alpina (Wolfenschiessen) die 32. Kaisermeis-terschaft statt. Wie bisher hat der HVN dafür das Patronat übernommen. Beni Mathis aus Kerns hat den spielerischen Wettkampf für sich entschieden und wurde Kaisermeister. Den zweiten Platz erreichte Werner Odermatt, Ennetbürgen. Dritte wurden ex aequo Franz Gabriel Alzelen und Toni Zimmermann, Buochs. Herzliche Gratulation.

 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2011

Weil die diesjährige Reise in die Extremadura bei den Teilnehmenden so gut angekommen ist, bieten wir sie das nächste Jahr vom 25. April bis 7. Mai 2011 nochmals an. Falls Sie Interesse daran haben, nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf unter info@hvn.ch. Hier erhalten Sie auch weitere Angaben bezüglich Zuschlag Einbettzimmer und die Kosten überhaupt.

 
» Weiterlesen
 
33. Burgenfahrt: 28. August 2010

Die diesjährige Burgenfahrt führt uns nach Andermatt. Hier verbringen wir den Mor-gen gemeinsam mit Bänz Simmen, der uns als versierter Cicerone das Dorf mit seiner Vergangenheit, seiner Gegenwart und seiner Zukunft näher bringt. Dabei lernen wir auch die sehenswerten Kulturdenkmäler näher kennen. Am Nachmittag besichtigen wir die etwas oberhalb Andermatts liegende Wallfahrtskapelle Mariahilf und das Talmuseum.

Panorama-Sicht auf Andermatt im Urserental

 
» Weiterlesen
 
Jahresbericht 2009

Die Herausgabe der Publikation «Kloster- und Pfarrkirche Engelberg» sowie der «Büchersturm» in der Kantonsbibliothek beschäftigen den Vorstand neben der Pla-nung und Durchführung des Jahresprogramms in besonderem Masse. Daneben warf die 150 Jahrfeier unseres Vereins im Jahre 2014 bereits ihren Schatten voraus.

 
» Weiterlesen
 
Informative Jahresversammlung 2010

Zur ordentlichen Jahresversammlung hat der Vorstand auf den 3. Mai 2010 einge-laden. Der Versammlungsort fand diesmal in der Aula des Stanser Pestalozzi-Schulhauses statt. Wie üblich war der Abend zweigeteilt. Zuerst  standen  Referate aus dem Bereich Denkmalpflege und Archäologie auf dem Programm, daran schloss sich der geschäftliche Teil an.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010, Reisebericht

Der Vulkanausbruch auf Island hat die Fluggesellschaft SWISS gezwungen, den Rückflug der 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstag, den 17. April, zu annulieren. Wir sind darum mit dem Bus eines spanischen Carunternehmens von Trujillo über Irún am Atlantischen Ozean, Toulouse, das Rhonetal nach Genf, und von da über Bern nach Stans gefahren. Alle sind hier gesund und guten Mutes am 18. April in der Nacht angekommen. Inzwischen haben wir uns von den Strapazen der langen Fahrt erholt und denken vor allem zurück an die schönen Tage, die wir in der Extremadura verbracht haben.

Die Reisegruppe im Parkeingang vom Hotel in Badajoz (Foto: Karl Amstutz)

 
» Weiterlesen
 
Frühlingsfahrt nach Ruswil
Ruswil ist ein bedeutender Ort in der Luzerner Kulturlandschaft. Der Dorfkern mit der Pfarrkirche, dem stattlichen Pfarrhof sowie dem Dorfschulhaus samt modernem Erweiterungsbau bilden ein hervorragendes Ensemble aus 350 Jahren Baugeschichte. Der barocke Sitz «Rütmatt», am Dorfrand von Ruswil gelegen wurde 1758 erbaut und im Jahr 2001 umfassend restauriert. Er stellt einers der schönsten Bauernhäuser des Luzerner Hinterlandes dar. Im Bauerhof «Ober Amsig» in Sigigen wird das «obligate Zabigplättli» serviert.
 
» Weiterlesen
 
Kantonale Buchvernissage: Historisches Lexikon der Schweiz, Band 9

Das Historische Lexikon der Schweiz (HLS) ist ein auf 13 Bände geplantes, wissen-schaftliches  Nachschlagewerk, das die Geschichte auf dem Gebiete der Schweiz von der Urzeit bis zur Gegenwart in allgemein verständlicher Form darlegt. Bisher sind acht Bände erschienen. Im Oktober erscheint Band 9 mit dem Kantonsartikel «Nidwalden», der von hiesigen Historikerinnen und Historikern verfasst wurde. Aus diesem Grund organisieren wir am 29. Oktober 2010 in der Aula des Kollegiums in Stans eine kantonale Vernissage mit anschliessendem Apero. Die offizielle Vor-stellung der Publikation findet in Neuenburg statt. Das Lexikon erscheint im Verlag Schwabe AG und kann  über den Buchhandel bezogen werden. Für die Mitglieder unseres Vereins besteht keine Bezugspflicht.

 
31. Kaisermeisterschaft 2010

Im Restaurant Alpina (Einhorn) fand am 12. März 2010 unter unserem Patronat die 31. Kaisermeisterschaft statt. Der Wettstreit war gut besucht. 72 Freunde des Kai-serspiels haben sich eingefunden, um den Kaisermeister in drei Gängen unter sich auszumachen. Der diesjährige Sieger heisst Armin Niederberger und kommt aus Buchrain LU.  

 
» Weiterlesen
 
Jahresversammlung 2010

Die ordentliche Jahresversammlung findet am  3. Mai 2010, um 20.00 Uhr, in der Aula des Pestalozzi-Schulhauses in Stans statt; sie gliedert sich wie stets in einen wissenschaftlichen und einen geschäftlichen Teil. Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen. Der Vortrag zu Beginn, den der Nidwaldner Denkmalpfleger Gerold Kunz und der Luzerner Kantonsarchäologe Jürg Manser bestreiten, steht allen Interessierten offen.

 
» Weiterlesen
 
2009 Gut besuchte Herbstversammlung
Die Herbstversammlung am am Nachmittag des 7. Novembers 2009 war sehr gut besucht. Über 250 Frauen und Männer haben sich eingefunden, um über das Leben und Wirken von Bruder Konrad Scheuber, dessen 450. Todestag sich heuer jährt, Informationen zu erhalten.
 
» Weiterlesen
 
2009 Buchvernissage in Engelberg und Stans
Das Benediktinerkloster Engelberg, der Historische Verein Obwalden und wir geben gemeinsam ein 240 seitigesBuch über die restaurierte Kloster-und Pfarrkirche Engelberg heraus. Die Vernissage findet am 11. November um 16.45 Uhr im Festsaal des Klosters in Engelberg und am 12. November, 18.00 Uhr, in der Aula des Kollegiums in Stans statt. Alle sind dazu herzlich eingeladen. In Stans besteht für Mitglieder die Möglichkeit, das das Pflichtexemplar zu erwerben..
 
» Weiterlesen
 
2009 Herbstversammlung in Wolfenschiessen

Am 7. November 2009, einem Samstag, findet unsere Herbstversammlung statt. Sie steht im Zeichen des 450. Todestages von Bruder Konrad Scheuber, dem be-rühmten Nidwaldner Eremiten. Die Versammlung findet um 14.00 Uhr in der Pfarr-kirche statt. Hansjakob Achermann hält einen Vortrag über «Bruder Konrad Scheu-ber - Lebensspuren». Er wird erweitert mit eingeschobenen Texten und Szenen, verfasst von Ida Knobel-Gabriel, dargeboten von ihr zusammen mit Nidwaldner Spielleuten. Anschliessend besichtigen wir das Grabmahl des Geehrten, den Kir-chenschatz mit Gegenständen, die mit dem Eremiten in Zusammenhang gebracht werden können, sowie seine Klause neben der Kirche mit dem bekannten Bilder-zyklus.

Vortrag und Spiel werden am Bruder-Scheuber-Fest, Sonntag 22. November 2009, um 19.30 Uhr, in der Pfarrkirche Wolfenschiessen wiederholt. 

 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (13)

Mérida - das spanische Rom! Zeugen der römischen Kultur findet man in Spanien an verschiedenen Orten, aber nirgends so konzentriert, vielfältig und gut erhalten wie in Mérida. Zu Recht darf sich die Stadt mit dem Ehrentitel «Spanisches Rom» schmücken. Wir besuchen die römischen Kunstdenkmäler im Freien, aber auch das Museo Nacional de Arte Romano, das in einem Bau des renommierten zeitgenössi-schen Architekten José Rafael Moneo Vallés untergebracht ist.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (12)
Die dritte Stadt mit andalusischem Flair, die wir auf unserer Reise besuchen, liegt wie eine Perle inmitten grüner Hügel: Jerez de los Caballeros. Mit «Caballeros» sind die Ritter des Templerordens gemeint, denen König Alphons IX Burg und Land (Vog-tei) 1230 als Lehen übergab, nachdem er die Region mit ihrer Hilfe den Mauren ent-rissen hatte. Vorher hiess der Ort nur «Xeres».      
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (11)

Auf unserem Programm steht auch der Besuch einer Almazara (Ölmühle). Dort wird uns der ganze Produktionsvorgang gezeigt und erklärt - sowie ein «gesundes Früh-stück» serviert. Dass darunter nicht ganz das Gleiche zu verstehen ist wie bei uns, leuchtet ein. Öl spielt hier sicher eine Rolle.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (10)
Zafra - Sevilla La Chica. Der gute Ruf der Stadt als «Klein-Sevilla» ist begründet, ihre Atmosphäre richtiggehend andalusisch: heiter, unbeschwert und sinnenfroh. Weiss strahlende luftige Architektur, palmenbestandene Plätze und hübsche Park-anlagen verbreiten dieses Gefühl ebenso wie die Feste, für welche die Stadt be-kannt ist, vor allem für die Feria de San Miguel (Internationale Landwirschafts-messe) in der ersten Oktoberwoche, ein alljährlich stattfindendes Freudenfest als bescheidenere Ausgabe der sevillanischen Feria de Abril.
 
» Weiterlesen
 
2009 Herbstwanderung nach Trübsee: Anmeldungen abschicken
Wir fahren am 19. September 2009 mit der Zentralbahn von Stans nach Engelberg, und von dort mit den Bergbahnen nach Trübsee. Hier beginnt unsere Wanderung nach Untertrübsee mit je einem Infohalt zur Landnahme Nidwaldens im 15. Jahr- hundert, zur Kapelle von Arnold Stöckli und zur Staumauer Trübsee. In Untertrübsee kehren wir ein, bevor wir uns auf den Weg zur Station Gerschnialp machen, um dort die Rückfahrt nach Engelberg und Stans anzutreten. Die Anmeldefrist läuft seit dem 20. August 2009.
 
» Weiterlesen
 
2009 Burgenfahrt nach Romont und Mézières im Bezirk Glâne

Die 32. Burgenfahrt führt uns dieses Jahr ins Freiburgerland. Wir besuchen am 29. August Romont (Stadt, Kollegiatskirche Vitromuseum im Schloss) und Mézières (Tapetenmuseum im Schloss). Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (9)
Zu Spanien gehört auch der Stierkampf. Praktisch jede Stadt in der Extremadura besitzt darum auch eine entsprechende Arena. Um besser zu verstehen, warum diese «Volksbelustigung» so gut ankommt, besuchen wir zwar keinen Stierkampf, aber eine «Ganadería de Reses Bravas», also einen Betrieb, auf dem Kampfstiere aufgezogen und gehalten werden.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (8)
Die Stadt Olivenza liegt recht nahe an der Grenze zu Portugal. Darin liegt der Grund, weshalb zwischen Portugal und Spanien bis heute um sie gestritten wird. Ursprünglich gehörte sie zum kastilischen Königreich. Kaum dreijährig wurde Beatrix von Kastilien dem portugiesischen Infanten Afonso (dem späteren Alfons IV.) zur Ehefrau versprochen und ihr von ihrem Bruder, König Ferdinand IV. von Kastilien, die Stadt Olivenza als Morgengabe geschenkt. Von da an verwaltete Portugal die Stadt, bis sie nach dem Tod von Beatrix 1359 definitv an die portugiesische Krone überging. Diese förderte die Komune, die vor allem als Handels- und Zollstadt zum Florieren kam. 1607 besetzten die Spanier Olivenza in einem Handstreich, aner-kannten aber die Oberhoheit Portugals weiterhin an. Erst 1801 musste Portugal sie im Frieden von Badajoz («Orangenkrieg») den Spaniern definitiv abtreten. Da aber Spanien 1807 einen Artikel des Vertrages brach, erklärte Portugal die Abtretung als nichtig und reklamiert seither die Stadt mit ihrem Umland für sich.
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010

Vom 5. bis 17. April fliegen wir nach Spanien zur Kultur- und Wanderreise in der wenig bekannten, aber landschaftlich und kulturell vielseitigen Region Extremadura. Den Naturfreunden ist sie wegen ihrer Fauna und Flora ein Begriff. Cristina Feijoo wird einmal mehr unsere Reiseleiterin sein. Sie hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Zur Information für Daheimbleibende haben wir das Programm in Kurzform ins Internet gestellt.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (6)

Am fünften Tag unserer Reise verlassen wir die Provinz Cáceres und fahren in den Süden nach Badajoz. Unterwegs durch hügelige Landstriche und weite Ebenen legen wir einen Halt in Alcántara am Rio Tajo ein. Hier bewundern wir die römische Brücke, die unter dem römischen Kaiser Trajan um 100 n. Chr. errichtet worden ist, und das Kloster San Benito aus dem 16. Jahrhundert. - Badajoz ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Mit seinen rund 155 000 Einwohnern ist sie zugleich  die grösste Stadt der Extremadura.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (5)

Unsere zweite Wanderung unternehmen wir in der «Sierra de Gata», einem Höhenzug zwischen 900 und 1500 Höhenmetern, der im Norden an die Provinz Salamanca und im Westen an Portugal grenzt. Dessen Hänge sind zum grossen Teil mit Eichen- und Tannenwäldern bedeckt, was die wasserreiche Landschaft auch im Spätsommer noch grün erscheinen lässt. Dazwischen liegen zerstreut viele kleinere Einzelhofsiedlungen, aber auch Weiler und Dörfer.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (4)
Nach zwei Übernachtungen in Plasencia machen wir uns am dritten Tag nach dem Mittagessen auf in die Sierra de Gata. Hier, so wird gesagt, sei die Extremadura am urtümlichsten, vielleicht nicht gerade in Valverde de Fresne, wo wir weitere zwei Nächte verbringen werden. Aber dafür in Robledillo de Gata, das wir am nächsten Tag aufsuchen werden. Auf der Fahrt nach Valverde machen wir einen Abstecher nach Coria, einer kleinen Stadt. Bekannt ist sie, weil sie eine alte Brücke besitzt, die über trockenes Land führt. Der Fluss hat sich während eines Hochwassers einen anderen Lauf gesucht..
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (3)
Die zwei letzten Jahre seines Lebens verbrachte Kaiser Karl V. (König Karl I.) eher  zurückgezogen in der Extremadura. Er gilt bis heute als die berühmteste Persön-lichkeit, die ihren Lebensabend hier verbracht hat. Wir besuchen seinen Alterssitz  bei Custos de Yuste im Landkreis «La Vera».
 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (2)
Alle Jahre hüllen die Kirschbäume das Jerte-Tal (Valle del Jerte) im Frühling in einen weissen Blütenzauber, der unzählige Leute aus ganz Spanien zu einem Be-such anlockt. Auch wir fahren ins Tal und unternehmen hier die erste Wanderung im Naturschutzgebiet «Garganta de los Infiernos».
 
» Weiterlesen
 
2009 Frühlingsfahrt nach Altdorf: ein Rückblick

Wieder aller meterologischen Prognosen lachte der Himmel, als wir uns am Sams-tag, 16. Mai 2009, in Stans zur traditionellen Frühlingsausflug aufmachten. Es hatten sich 56 Mitglieder angemeldet und es sind auch ebenso viele gekommen, um den Flecken Altdorf mit Toni Arnold und Robert Dubacher auf einem Rundgang abseits des Gängigen zu besichtigen.

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (1)

Für den Frühling 2010 plant der Historische Verein Nidwalden eine Kultur- und Wanderreise in die Extremadura, eine in unseren Breitengraden wenig bekannte Region Spaniens. Indessen besitzt auch sie reizende Städte und Dörfer mit se-henswerten Kulturdenkmälern aus ganz unterschiedlichen Epochen. Daneben kann sie aber auch mit diversen Naturschönheiten aufwarten.

Die autonome Region Extremadura gliedert sich in zwei Provinzen: Cáceres und Badajoz. Hauptstadt der ganzen Region ist Mérida. Auf unserer 13-tägigen Rei-se halten wir uns in beiden Provinzen auf. Dabei besichtigen wir Städte wie Bada-joz, Olivenza, Zafra, Mérida, Cáceres und Trujillo und wandern im Valle del Jerte, in der Sierra de Gata, in der Sierra de Montánchez y Tamuja, im Naturpark Monfra-güe und in der Sierra de Guadalupe. Den ersten Aufenthalt ist in Plasencia geplant.

 
» Weiterlesen
 
2008 Jahresbericht des Präsidenten für das Jahr 2008

Anlässlich der ordentlichen Jahresversammlung 2009 berichtete Präsident Hans-jakob Achermann über die Vereinstätigkeiten im abgelaufenen Jahr. Er gliederte den Rechenschaftsbericht in: Anlässe, Publikationen, Vorstand und Interna. Die Mit-glieder waren zu neun Veranstaltungen eingeladen gewesen.

 
» Weiterlesen
 
2009 Jahresversammlung: «Stanser Haus Hostatt aus dem Spätmittelalter»

Präsident Hansjakob Achermann konnte viele Mitglieder und Gäste an der Jahres-versammlung am 27. April in der Aula des Kollegiums begrüssen. Ambrosius Widmer sprach im ersten Teil zum Thema: «Die Arbeit an historischen Holzbauten am Beispiel der Hostatt in Stans». Dabei konnte er das überraschende Ergebnis seiner Forschung bekannt geben, dass nämlich der Kern des Hauses Hostatt im Stanser Niederdorf aus dem Jahre 1450 stammt und Wohnsitz einer damals hablichen Patrizierfamilie war. Das Haus zählt zu den ältesten Gebäuden Nidwaldens.

 
» Weiterlesen
 
2009 Vortrag zur Ausstellung im Nidwaldner Museum und auf dem Stanserhorn

Vom 3. Mai bis am 18. Oktober 2009 wird im Salzmagazin vom Nidwaldner Mu-seum die  Ausstellung «Alpenpanoramen. Höhepunkte der Schweizer Fotografie» gezeigt. Gleichzeitig können im Ausstellungsraum des Rondoramas auf dem Stan-serhorn historische Fotografien von Bergpanoarmen aus der Region bestaunt wer-den. Und auf der Aussichtsterasse des Stanserhorn gibt es das Panorama live zu bewundern.

 
» Weiterlesen
 
2009 Ordentliche Jahresversammlung

Die ordentliche Jahresversammlung findet am 27. April 2009, um 20.00 Uhr in der Aula des Kollegiums, in Stans statt. Dem geschäftlichen Teil geht wie immer ein Vortrag voraus, zu dem alle Mitglieder, aber auch Nicht-Mitglieder herzlich eingela-den sind.

 
» Weiterlesen
 
2008 Exklusiver Ausstellungsbesuch im Nidwaldner Museum
Speziel für Sie als Mitglied des Historischen Vereins hat der Vorstand eine geführte Besichtigung der Ausststellung "Weihnachten ausgestellt. Bräuche rund um die Heilige Zeit" organisiert. Sie findet am Dienstag, den 9. Dezem-ber 2008, statt. Wir treffen uns im Eingangsbereich des Winkelriedhauses in Stans um 18.30 Uhr. Nathalie Unternährer und Marianne Steinmann führen uns durch die Ausstellung.
 
» Weiterlesen
 
2008 Herbstversammlung am 24. November

Es erwartet Sie ein interessanter Vortrag zum Titel "Barbara Barmettler - eine Nidwaldnerin vor dem Engelberger Talgericht um 1600". Referent ist Dr. Michael Blatter, Engelberg, seit diesem Jahr Stadtarchivar von Sursee.

 
» Weiterlesen
 
2008 Gut besuchte Buchvernissage

 

Ein besonderer Anblick während der Buchvernissage

Annähernd 200 Mitglieder und Gäste sind der Einladung an die Buchvernissage vom 27. August 2008 in Wil (Oberdorf) gefolgt. Sie wurden nicht enttäuscht. Sie erlebten einen abwechslungsreiche, mit Musik und Humor durchsetzte Vorstellung der neuen Publikation «Harschier, Landjäger, Polizist. 200 Jahre Kantonspolizei Nidwalden». Das «Trio Markus Bircher» erfreute zwischendurch die Anwesenden mit herrlich gespielter Musik.

 
» Weiterlesen
 
2008 Neue Publikation: Daten zum Abholen des Pflichtexemplars

Mitglieder können die neue Publikation (Harschier, Landjäger, Polizist. 200 Jahre Kantonspolizei) zu stark verbilligtem Preis im Staatsarchiv, Stansstaderstrasse 54, Stans (mit dem Postauto von Stans und Stansstad aus erreichbar, Halte-stelle "Kantonalbank" benützen) an folgenden Tagen abholen:

  • Freitag, 29. August 2008, 17.00 bis 20.00 Uhr
  • Samstag, 30. August 2008, 09.00 bis 13.00 Uhr
  • Freitag, 5. September 2008, 17.00 bis 20.00 Uhr

Das Abholen des Pflichtexemplars erspart Ihnen die zusätzlichen Portokosten    (Fr. 11.--). Gleichzeitig können Sie weitere Exemplare zum stark verbilligten Preis des Pflichtexemplars (Fr. 50.--) erwerben. Möchten Sie nicht schon lange jemandem mit einem der schönen Bücher des HVN beschenken?  

 
2008 Kantonspolizei Nidwalden: Buchvernissage zum Jubiläum

Die Vernissage der neuen Publikation "Harschier, Landjäger, Polizist. 200 Jahre Kantonspolizei Nidwalden" findet am Mittwoch, den 27. August 2008, um 18.00 Uhr, im Plenarsaal des neuen SWISSINT-Kursgebäudes (Haus Nr. 9 mit Glas-fassade an der Strasse nach Engelberg) in Wil (Oberdorf) statt. Im Anschluss daran wird allen Teilnehmern ein Apero offeriert. Herzliche Einladung an alle.

Vorderseite des Schutzumschlages

 
» Weiterlesen
 
Kultur- und Wanderreise in die Extremadura 2010 (7)

Badajoz wurde als Stadt im 9. Jahrhundert gegründet, im Verlauf der Geschichte mehrere Male belagert, eingenommen und auch teilweise zerstört. Es wundert da-rum nicht, dass die meisten Gebäude erst aus dem 19. und 20. Jahrhundert stam-men. Auch sehenswerte zeitgenössische Architektur der letzten 25 Jahre ist vertre-ten.

 
» Weiterlesen
 
2008 Naturpark Uri-Nidwalden-Engelberg: Informationen aus erster Hand

In Isenthal UR fand am Samstag, 28. Juni eine Impulstagung zum geplanten Naturpark Uri-Nidwalden-Engelberg statt. Philipp Sicher und Margrit Kopp hatten zusammen mit dem Projektausschuss dazu geladen. Da «Kultur und Mitgestal-tung» ein Thema darstellte, liess sich unser Verein durch das Vorstandsmitglied Dr. Fabian Hodel an der Zusammenkunft vertreten. Er hat den nachfolgenden Bericht verfasst.

 
» Weiterlesen
 
2007 Jahresbericht

Anlässlich der Jahresversammlung 2008 hat unser Präsident Ferdinand Keiser über die Vereinsaktivitäten im Jahre 2007 orientiert.

 
» Weiterlesen
 
2008 Burgenfahrt

Kathedrale Chur nach der Restaurierung, Blick in den Hochchor

Die diesjährige Burgenfahrt fand am Samstag, den 23. August 2008, statt. Sie führte nach St. Luzisteig und Chur.

 
» Weiterlesen
 
2008 Frühlingsfahrt

An der diesjährigen Frühlingsfahrt haben 66 Mitglieder teilgenommen. Besucht wurde das neue Sammlungszentrum der schweizerischen Landesmuseen in Affoltern am Albis und das schmucke Dorf Rifferswil. Der Anlass wurde von Karin Schleifer-Stöckli und Josef Bernasconi mustergültig vorbereitet und organisiert.

 
» Weiterlesen
 
2008 Jahresversammlung

Auf die diesjährige Jahresversammlung vom 5. Mai hatte Präsident Ferdinand Keiser die Demission eingereicht. Für seine Verdienste um den Verein und als Dank für die geleistete Arbeit hat ihn die Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Stelle als Präsident nimmt Staatsarchivar Dr. Hansjakob Achermann ein. Markus Portmann, Stans, wählte die Versammlung neu in den Vorstand. 

 
» Weiterlesen
 
2008 Kultur- und Wanderreise nach West-Andalusien

Nach dem Erfolg mit unserer Reise 2006 durch Ost-Andalusien veranstalteten wir im Frühling 2008 eine Fortsetzung in West-Andalusien. Die Reise fand zwischen dem 24. März und dem 5. April statt. Es nahmen 40 Mitglieder daran teil. Alle kehrten begeistert von der Reise zurück. Sie war sehr abwechslungsreich gestaltet, was die besuchten Kunstwerke, Städte und Dörfer, die durchfahrenen und durchwanderten Landschaften, die Hotels, die Restaurant sowie die Menschen betraf. Voll schöner Eindrücke kehrten alle wieder zurück.

 
» Weiterlesen
 
2008 Kaisermeisterschaft
Am 14. März fand die 29. Kaisermeisterschaft des Historischen Vereins in Wolfenschiessen statt. Erfreulich war es, dass die Zahl der Teilnehmenden wieder angestiegen ist: 76 Frauen und Männer massen sich im friedlichen Wettstreit um den Titel des Kaisermeisters. Gewonnen hat ihn: Arnold Odermatt aus Obbürgen.
 
» Weiterlesen
 
2008 Frühlingsfahrt vom 17. Mai

Wir besichtigen das neue Sammlungszentrum des Schweizerischen Landesmuseums in Affoltern am Albis und geniessen im schmucken Dorf Rifferswil das obligate Zabigplättli.

 
» Weiterlesen
 
2007: Herbstwanderung vom 29. September

Die ausgeschriebene Herbstwanderung stiess auf ein grosses Echo. Rund 135 Mitglieder haben sich dafür angemeldet. Da aber das Platzangebot im Gasthaus Grafenort für das Mittagessen beschränkt war, konnten nur 80 daran teilnehmen, die Restlichen mussten auf eine Warteliste vertröstet werden.

 
» Weiterlesen
 
2008 Jahresprogramm

Gerne orientieren wir Sie über die Daten des Jahresprogramms 2008.

 
2008 Informationsabend zum neuen Museumskonzept verschoben
Die Informationsveranstaltung des HVN über das neue Konzept des Nidwaldner Museums findet nicht wie geplant am 14.1.2008 statt. Sie wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, wenn konkrete Umsetzungsstrategien vorliegen.
 
2007 Tag des offenen Archivs «In Memoriam Landsgemeinde»
Im Rahmen des schweizerischen Archivtags vom Samstag, 17. November 2007 öffnet das Staatsarchiv Nidwalden seine Türen. In einer Ausstellung wird an die vor gut zehn Jahren abgeschaffte Nidwaldner Landsgemeinde erinnert. Daneben finden Führungen durch die Archivräumlichkeiten sowie eine Präsentation der Online-Datenbank statt.
 
» Weiterlesen
 
2007 Herbstversammlung
Am Montag, 19. November 2007, findet die diesjährige Herbstversammlung statt. Sie ist den Arbeiten auf dem Gebiet der Archäologie im Kanton während den letzten fünf Jahren gewidmet. Wie sehr oft findet sie in der Aula des Kollegiums in Stans statt, um 20.00 Uhr.
 
» Weiterlesen
 
Tag des neuen Buches in Maria-Rickenbach
Am 29. August 2007 war es endlich soweit. Die von den Benediktinerinnen im Kloster Maria-Rickenbach schon so lange ersehnte Publikation sollte im Rahmen einer kleinen Feier jeder Schwester übergeben werden. Die nachfolgende Fotoreportage vermittelt darüber einige Impressionen. Fotografin war Monika Weber-Odermatt, Buochs.
 
» Weiterlesen
 
2007: Tag des neuen Buches in Stans: Buchvernissage

Am Abend des 29. Augusts 2007 fand die Buchvernissage in Stans statt. Freundlicherweise hatten die Kapuzinerinnen uns dafür im Kloster St. Klara Gastrecht angeboten. Die Fotografin Monika Weber-Odermatt, Buochs, hat auch diesen Anlass festgehalten.

 
» Weiterlesen
 
2007: Neuerscheinung: Das Benediktinerinnenkloster Maria-Rickenbach
Rechtzeitig auf das Jubiläum 150 Jahre Benediktinerinnenkloster Maria-Rickenbach hat unser Verein ein farbenprächtiges Buch herausgebracht. Die Mitglieder erhalten die Publikation zugestellt. Ansonsten ist sie bei jeder Buchhandlung oder direkt bei uns beziehbar.
 
» Weiterlesen
 
2007 31. Burgenfahrt ins Unterwallis

Eine schöne Burgenfahrt ist vorbei. Das Unterwallis hat es uns angetan. Im Wallis schien während zweier Tage die Sonne. Sehenswerte Besichtigungen in Saint Maurice und in Martigny standen auf dem Programm.

 
» Weiterlesen
 
2007 Gutbesuchtes Kursangebot zum Erlernen des Chaiserspiels

Diesen Spätherbst organisieren wir zusammen mit dem OK der Chaiser-Jahresmeisterschaft einen Spiel-Kurs zum Erlernen des "Chaiseren".            Künftige Kursdaten: 6., 13. und 20. November 2007, je um 19.30 Uhr, im Saal des Hotels Sternen, Ennetbürgerstrasse 5, in Buochs.

 
» Weiterlesen
 
2007 Buch-Übergabe und Vernissage: 29. August 2007

Seit 2004 sind wir am Planen und Produzieren der neuesten Publikation unseres Vereins, die wir zum Anlass "150 Jahre Benediktinerinnenkloster Maria-Rickenbach" herausgeben. Am 29. August ist es nun soweit, dass wir Ihnen das Buch vorstellen können. Wir gestalten den Anlass in zwei Teilen. Zuerst überbringen wir den Jubilarinnen die Publikation in Niederrickenbach, am Abend stellen wir das Buch einer breiten Öffentlichkeit in Stans vor. Beide Anlässe sind öffentlich.

 
» Weiterlesen
 
2007 Frühlingsfahrt nach Hergiswald
Der Frühlingsausflug nach Hergiswald LU war ein voller Erfolg. Dazu beigetragen hatte sich das prächtige Wetter, vor allem aber die kompetenten Führung durch die Wallfahrtskirche von Dr. Heinz Horat, Direktor des Historischen Museums, Luzern,, welche die 61 Teilnehmenden begeisterte.
 
» Weiterlesen
 
2007 Rückblick auf die Ordentliche Jahresversammlung
Die ordentliche Jahresversammlung vom 7. Mai 2007 war  gut besucht. Magnet dafür war wohl der mit Spannung erwartete Vortrag von lic. phil. Jonas Steinmann zum Thema: Streit um die LSE - Ob- und Nidwalden im Brennpunkt der schweizerischen Verkehrspolitik der 1950er Jahre. Aber auch die Vereinsgeschäfte besassen Brisanz.
 
» Weiterlesen
 
2007 Kaiser-Meister: David Christen, Oberrickenbach
Am 9. März 2007 versammelten sich die Nidwaldner "Chaiserer", um in friedlichem Wettstreit im Restaurant Alpina, Wolfenschiessen, den diesjährigen Kaiser-Meister zu erküren. Mit der Organisation und Durchführung dieses Anlasses unterstützt der Historische Verein Nidwalden den Erhalt des uralten Kartenspiels, das im Spätmit-telalter in halb Europa beliebt war. Kaiser-Meister wurde heuer David Christen von Oberrickenbach.
 
» Weiterlesen
 
2007 Hinweis auf Jahresversammlung: 7. Mai
Sie findet statt in der Aula des Pestalozzi-Schulhauses (hinter Coop) in Stans, um 20.00 Uhr mit einem Vortrag von lic. phil. Jonas Steinmann: Streit um die LSE - Ob- und Nidwalden im Brennpunkt der schweizerischen Verkehrspolitik der 1950er Jahre. Jedermann ist zum Vortrag herzlich eingeladen. Anschliessend kommen nach einer kurzen Pause die statutarischen Geschäfte zur Behandlung.
 
» Weiterlesen
 
2007 Hinweis auf Frühlingsfahrt: 19. Mai 2007

Wir besichtigen unter der Führung des Kunsthistorikers Dr. Heinz Horat die barocke Wallfahrtskirche Hergiswald.

Ausgebucht. Bitte nicht mehr anmelden (15.5.2007).

 
» Weiterlesen
 
150 Jahre Benediktinerinnenkloster Maria-Rickenbach

Am 4. September 2007 werden es 150 Jahre her sein, dass sich im Wallfahrtsort Niederrickenbach die ersten Schwestern niedergelassen haben, um hier ein Kloster zu gründen. Zu diesem Anlass gibt unser Verein eine Publikation heraus, der die vielfältige Geschichte beleuchten soll. Es konnten dafür namhafte Autorinnen und Autoren gewonnen werden, die in ihrer über einjährigen Forschungsarbeit viel Neues aus der Vergangenheit des Klosters veröffentlichen können.

 
» Weiterlesen
 
2006 Herbstversammlung: Volksfrömmigkeit in Nidwalden

Anlässlich der Herbstversammlung vom 20. November 2006 hielt Markus Näpflin, Stans, einen Vortrag zum Thema "Volksfrömmigkeit in Nidwalden von 1570 bis 1800". Der Referent vermittelte darin einen Überblick über seine Forschungsarbeit.

 
» Weiterlesen
 
2006 Besuch der 3. Internationalen Krippenausstellung in Sommeri
Am 9. Dezember 2006 fuhren wir nach Sommeri, um die Ausstellung "Krippen aus aller Welt" zu besichtigen. Alle Teilnehmenden am Besuch waren tief beeindruckt von dem, was sie hier zu sehen und zu hören bekamen.
 
» Weiterlesen
 
2006 Staatsrechtliche Beschwerde gegen Urteil des Nidwaldner Verwaltungsgericht
Der Vorstand des Historischen Vereins hat am 6. Juni beschlossen, zusammen mit dem Innenschweizer Heimatschutz gegen das Urteil des Nidwaldner Verwaltungsgericht vom 20. Februar 2006 beim Bundesgericht termingerecht Staatsrechtliche Beschwerde einzureichen.
 
» Weiterlesen
 
 
 
 
 
 
Historischer Verein Nidwalden c/o Staatsarchiv, Stansstaderstrasse 54, 6371 Stans, info@hvn.ch, www.hvn.ch  
created by IAG die web-macher