Zur Startseite...

 

   

2008 Frühlingsfahrt

Frühlingsfahrt 2008

Beim Sammlungszentrum angekommen, erhielten wir zuerst eine Einführung in die Geschichte des ehemaligen Zeughauses, einen Einblick in die Vergangenheit der diversen Lager der Landesmuseen und eine Übersicht, was in welchen der drei unterschiedlich grossen Gebäude untergebracht ist.

Anschliessend teilten wir uns in zwei Gruppen zur geführten Besichtigung. Wir besuchten die Restaurierungswerkstätten, die Forschungsräume und die Sammlungshallen. Letztere nehmen mit einer Fläche von zwei Fussballfeldern am meisten Platz ein. Natürlich bekamen wir während des Rundgangs auch manch schöne Kunstobjekte zu Gesicht. Daneben erfuhren wir, wie heute Transportprobleme gelöst werden, und erhielten einen Vorstellung von der Logistik, mit der das Sammelgut bewirtschaftet wird. Der Umbau vom Zeughaus zu einem Sammlungszentrum für Kulturgüter mit den entsprechenden Vorgaben wurde vom Büro Stüchelin Architekten, Zürich, zur allgemeinen Zufriedenheit geplant und durchgeführt. Heute ist die ganze Anlage vollklimatisiert, doch so nach Aussen isoliert, dass dafür sehr wenig Energie aufgewendet werden muss.

Danach fuhren wir nach Rifferswil mit seinem einheitlichen Erscheinungsbild und den schönen Riegelhäusern zu einem kurzen Dorfrundgang. Im Hotel Post nahmen wir das "obligate Zabigplättili" ein. Den beiden Organisatoren gebührt für die perfekte Durchführung ein herzliches "Danke schön".

 
» zurück
 
 
 
 
 
Historischer Verein Nidwalden c/o Staatsarchiv, Stansstaderstrasse 54, 6371 Stans, info@hvn.ch, www.hvn.ch  
created by IAG die web-macher